Rundgang

ORGANISATION und Ablauf der Unterrichtsgänge
 

Sie kommen mit Ihrer Schulklasse zu uns in den Biogarten. Bereits am Törchen erwarten wir Sie und teilen Ihre Klasse in zwei Gruppen. Sie als Lehrer erkunden mit einer Gruppe den Südpark (Spielplatz, Streichelzoo oder einfach nur die Natur erleben). Als didaktische Hilfe dient die Broschüre "Ein Tor zur Natur in der Stadt".

Die Gruppe, die den Rundgang macht wird nochmals in 2 Gruppen aufgeteilt, die gleichzeitig mit zwei Umweltpädagoginnen in verschiedene Richtungen den Rundgang machen.
nach einer knappen Zeitstunde wechseln die beiden Großgruppen.

 

Besuch bei der Kostprobe
Besuch bei der Kostprobe

Die Kinder können nun mit uns in der Kleingruppe Pflanzen und Tiere erkunden, dadurch wird ein echtes Naturerleben ermöglicht. Je nach Jahreszeit und je nach Witterung führen wir die Kinder an verschiedenste Naturphänomene und an den Kreislauf des Lebens (insbesondere von Pflanzen und Insekten) heran. Häufig sind dabei Beobachtungen von Tieren (Insekten, Fröschen, Eichhörnchen und Vögel) möglich, was die Kinder entdecken wird thematisiert und besprochen. So ist jede Führung mit jeder Kleingruppe sehr individuell und stets aufregend  und lehrreich.

 

Inhalte und didaktische Bearbeitungsformen

Bei den Unterrichtsgängen erleben die Schüler/Innen die Natur mit allen Sinnen und lernen ohne Zensurdruck, sich bewusster in der Natur zu verhalten, ökologische Zusammenhänge zu begreifen und die Abhängigkeit in der Natur zu erkennen.
 

 

Im grünen Klassenzimmer erfolgen Umwelterziehung durch handlungsorientiertes Lernen wenn gewünscht auch nach den folgenden Beobachtungsschwerpunkten:

|  Wasser als Lebensraum             

{ Tiere und Pflanzen im Wasser bestimmen, beobachten, Lebensformen und Verhaltens-weisen beschreiben

{ Ökologische Bedeutung vernetzen und erkennen

 

 

|  Vögel im Lebensraum Großstadt  

{ Vogelbeobachtung bei
Nahrungssuche, Brutpflege, Nestbau und Revierkampf

{ Unterschiede von Boden-, Hecken- und Höhlenbrütern anhand von Nestern und Nisthilfen

{ Einfluss der Vögel auf das ökologische Gleichgewicht

{ Notwendigkeit des Vogelschutzes in der Stadt

{ Vögel als Helfer im Garten

|  Boden, auf dem alles wächst  

{ Boden auf Bodenorganismen untersuchen

{ Verschiedene ökologische Anbaumethoden kennen lernen

{ Kompostierung, natürliche Düngung und Schädlingsbekämpfung

{ Anpassungserscheinungen, Pflanzen als Standortzeiger und Abhängigkeit von Pflanzen und Boden/ Vermehrung von Pflanzen

{ Bedeutung von Küchen- und Heilkräutern

{ Den Garten im Jahreszyklus vergleichen

|  Insekten - Nützlinge oder Schädlinge?

{ Lebensweise und Verhalten von Insekten beobachten

{ Wert und Bedeutung von Insekten für den Menschen erkennen

{ Beziehungen zwischen Pflanzen und Insekten

{ Natürliche Lebensräume durch Nisthilfen und Gartengestaltung ergänzen

 

 

Zur Terminvereinbarung geht es über den Terminpunkt "Terminbuchung"!  Unser Projekt ist für Düsseldorfer Schulen kostenlos.

HINWEIS FÜR LEHRER/INNEN:

Zweimal jährlich führen wir für interessierte Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter aus dem OGS-Bereich Vorbereitungsveranstaltungen durch, um unser pädagogisches Konzept vor Ort im VHS-Biogarten sowohl theoretisch als auch praktisch vorzustellen. Während des Rundgangs durch den Biogarten geben wir den Teilnehmern die Gelegenheit, die Natur mit allen Sinnen zu erleben, ähnlich wie wir es später den Schülern vermitteln werden.

WICHTIG:

Ohne die (einmalige) persönliche Teilnahme an dieser Fortbildungsveranstaltung können wir keine Termine für die Rundgänge vergeben.